1952

Mit Frau Brigitte Metz beginnt mit Mädchenturnen in Ruppertshofen. Bereits ein Jahr später war es schon Mädchen-/Frauenturnen; auch die Mütter waren bereit sich sportlich zu betätigen. Frau Metz war bis 1976 als Übungsleiterin tätig.

1954 / 1955

Der TSV Ruppertshofen wird Meister.

1951

Eine außerordentliche Mitgliederversammlung wurde einberufen, da die Gemeinde ein Jugendheim bauen wollte. Der Vorschlag des Bürgermeisters, mit diesem Projekt den Bau einer Turnhalle zu verbinden wurde von der Versammlung einstimmig angenommen. Als Gegenleistung sollte der Verein 500 freiwillige Arbeitsstunden leisten.

1949

Vereinsgründung am 27. März im Gasthaus “Hirsch”. Der Spielbetrieb wurde schon im April 49 aufgenommen. Mit welchem Idealismus zu dieser Zeit Fußballspieler Ihren Sport ausübten läßt sich am ehesten aus dem Ablauf des Sonntags (mit dem “etwas anderen Aufwärmtraining”) erahnen:

  • Treffen beim Rathaus in Ruppertshofen
  • Gemeinsamer Fußmarsch nach Spraitbach
  • Fußballspiel
  • Rückmarsch nach Ruppertshofen

1907

 

Aufgenommen am 25. Februar 1907

Dritte Reihe von links nach rechts (hinten):

  1. Munz, Steinenbach, Bauer
  2. Kunz Joh., Krenzleshans, Kübele
  3. Schmid, Bäcker
  4. Kißling, Tonolzbronn
  5. ?
  6. Sanwald Jakob
  7. Kunz, Dreher
  8. Österle, Schneidermeister
  9. Beißwenger, Kapfbauer
  10. Berroth Heinrich
  11. ?
  12. Weller, Schmiedemeister

 

Bitte senden Sie uns eine E-Mail,
wenn Sie einen der fehlenden Namen wissen.
Vielen Dank.

Zweite Reihe von links nach rechts (Mitte):

  1.  ? 
  2. Müller, Gipser
  3. ?  
  4. Kißling, Stix
  5. ?  
  6. Feil, Utzstetten
  7. Mangold Joh., Amels
  8. ?  
  9. ?  
  10. Scheelbauer (Fischer)

Dritte Reihe von links nach rechts (vorne):

  1. Wahl, Sattlermeister, Strüthof
  2. Fahr, Gottfried
  3. Weigle, Wagnermeister
  4. Noller, Bürgermeister
  5. Pfarrer Haußmann
  6. Kunz Heiner, Zieglersheiner
  7. ?  
  8. ?  

An den Fenstern

  1. Lammwirts Katherina
  2. Lammwirts Rose