Jugendliche Trainer als Vorbilder beim TSV Ruppertshofen

Im vollbesetzten Vereinsheim des TSV Ruppertshofen begrüßte der Vorsitzende Heinrich Schmid neben den Mitgliedern und Ehrenmitgliedern auch Bürgermeister Peter Kühnl und Mitglieder des Gemeinderates. In seinem Bericht streifte H.Schmid nochmals die Highlights des abgelaufenen Jahres. Für den überarbeiteten Internetauftritt von Holger Homberg dankte der Vorsitzende.  Auch zeigte er sich erfreut, dass sich eine kleine Helfergruppe etabliert hat, die sich um die Verbesserung der Sportanlagen kümmert, eine Abstellfläche für Tore erstellte, Instandsetzungsarbeiten um und im Vereinsheim durchführt und Sponsoren für die Bandenwerbung akquiriert.

Der Wunsch von ehemaliger TSV`ler sich im Vereinsheim zu treffen, soll auf den Weg gebracht und institutionalisiert werden, so der Vorsitzende.

Der Bericht der Kassiererin und 2. Vorsitzenden Susanne Bilzer-Grupp zeigte in ihrem Finanzbericht ein leichtes Plus auf. Sie berichtete zudem von den letztjährigen Events, die notwendig sind, damit die Kassenlage sich ausgeglichen gestaltet.

Kassenprüfer Klaus Dieter Strobel und Rolf Mangold stellten eine ordentlich geführte Kasse fest. Rolf Mangold stellte den Antrag auf Entlastung.

Thomas Adam berichtete von den  Aktiven Fußballern, dass das letztjährige Soll mit dem 4.Platz mehr als erreicht wurde. Sein Wunsch ist es, dass der Freundeskeis wieder aktiviert wird. Achim Utz stellte sich als neuer Jugendleiter vor. Er gab einen umfassenden Bericht über die Jugendarbeit, dabei hob er das außergewöhliche Engagement von Norbert Friedel und seiner Frau Martina hervor.

Verena Schuster, die in Vertretung von Jessica Adam und Christina Treuter, den Bericht der Damenmannschaft vortrug, berichtete vom letztjährigen gesicherten 12.Tabellenplatz in der Landesliga. Da viele Spielerinnen wegen Studium und Berufsausbildung nicht immer am Training teilnehmen können, ist es für die Trainer und Mannschaft schwierig, die Leistungen entsprechend abzurufen.

Otto Möllmann, Abteilungsleiter der Schützen, berichtete, dass die 1. Mannschaft von der Kreisoberliga in die Kreisliga  A abgestiegen ist. Der Bezirksschützentag war das Highlight des letzten Jahres in Ruppertshofen.  Möllmann gab dann die Termine für das kommende Gemeindewanderpokalschießen  (07.03.–10.03.2013) und die Siegerehrung (16.03.2013) bekannt.  

Anke Birner Abteilungsleiterin von der Freizeit-Abteilung berichtete von positiver Resonanz aus allen Gruppen. Auch halfen die Freizeitsportler tatkräftig bei verschiedenen Veranstaltungen mit.  Das Kinderturnen, das inzwischen altersgerecht auf vier Gruppen aufgeteilt ist, hat einen guten Zulauf.   

Rolf Mangold, Leiter der AH, berichtete von dem neuen Modus des Verwaltungsturniers, das sehr gut angenommen wurde. Ansonsten heben sich bei der AH die sportlichen und kameradschaftlichen Aktivitäten die Waage.

Im Anschluss an die Berichte nahm Bürgermeister Kühnl die Entlastung vor. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Bevor es zu den Ehrungen ging, verlangte der Vorsitzende von seinen  Mitgliedern als Sportsfamilie eine sportliche Einlage. Liegestützen waren angesagt. Felix Paschko legte unter Beifall 50 Stück vor. Damian Schwierz toppte unter Zuhilfenahme von lautstarker Unterstützung auf 60 Liegestützen.

Bei den Ehrungen ging Schmid in seiner Laudatio auf die beiden B-Jugendlichen, Benjamin Bähr und Nicolas Friedel ein. Er nannte die beiden ein leuchtendes Vorbild für ihre Tätigkeit als E-Jugendmeistertrainer. Denn Jugendarbeit ist:Zukunft bauen und gestalten, damit der TSV auch unter demographischen Herausforderungen überlebensfähig bleibt.

Für ehrenamtliche Tätigkeit wurden Joe Schrauf und Damian Schwierz geehrt. Beide sind seit über 5 Jahren Trainer der Damenlandesligamannschaft und mit unermüdlichem Einsatz für den TSV dabei. Margret Laun wurde Dank gesagt und geehrt für ihren wertvollen Dienst im Hintergrund für die Damenmannschaft.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt:
Brigitte Dauser, Markus Brugger, Helmut Dirscherl und  Daniel Haug.  

Eine Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft im Schützenverband erhielt Stefanie Laun vom Schützenabteilungsleiter Otto Möllmann eine Urkunde mit Nadel.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt:
Gustav Wurst, Andreas Kötzsch sowie Heinrich Schmid.

Für Fußballspiele wurden geehrt:
Saskia Conradt (100), Marita Kretschmann (100), Volker Bohn (100), Peter Eggers (100), Bernd Scardovi(100), Steffen Seitz (100), Ioan Toma (100), Holger Saur (200), Frank Schöttle (200), Joe Schrauf (200), Damian Schwierz (200), Markus Bareis (300), Timo Zeller (400).

Bei den Wahlen kam es zu folgenden Ergebnissen: 
2.Vorsitzende Susanne Bilzer-Grupp, Schriftführerin Julia Herbst, 2. Kassiererin (Mitgliedsbetreuung) Stefanie Laun, Sportplatzkassier Walter Laun und Eduard Tejcka, Kassenprüfer Klaus-Dieter Strobel. In den Abteilungen gewählt und durch die Hauptversammlung bestätigt: Leiterin Damenfußball Jessica Adam u. Christina Treuter, Jugendleiter Achim Utz,  AH-Leiter (kommissarisch) Rolf Mangold, Schützenabteilungs- Leiter Schützen: Otto Möllmann, Leiterin Freizeitsport Anke Birner.

Den Ausblick für das Jahr 2013 skizzierte die 2.Vorsitzende Susanne Bilzer-Grupp, dass der vereinsübergreifende Käppeleslauf (28.04.2013) schon in der Vorbereitung ist. Ein Kinderferienprogramm ist angedacht sowie die traditionelle Sonnwendfeier (21. und 22.06.2013).