Wichtige Ämter nicht besetzt

Im vollbesetzten Vereinsheim des TSV Ruppertshofen begrüßte der Vorsitzende Heinrich Schmid neben den Mitgliedern und Ehrenmitgliedern auch Bürgermeister Peter Kühnl und Mitglieder des Gemeinderates. In seinem Bericht streifte Schmid nochmals die Highlights des abgelaufenen Jahres. Zu Beginn seiner Ausführung stellten er den Mitgliedern die TSV Präsentation vor, die vor geraumer Zeit dem Gemeinderat gezeigt wurde. Die ehrenamtlichen Trainer und Übungsleiter leisten jährlich ca. 3100 Std. für den TSV und  für das Gemeinwohl im Jugendbereich in der Gemeinde. Neu ist, dass Herbert Saur ab sofort das Amt des Greenkeepers übernimmt. Hiermit ist sichergestellt, dass die Qualität des Sportplatzes zusammen mit der Gemeinde beibehalten bzw. noch verbessert wird. Weitere Sanierungsarbeiten im Vereinsheim werden realisiert bzw. sind in Planung. Der Trainingsplatz wurde in Eigenleistung neu eingezäunt.

Kassiererin Susi Bilzer-Grupp zeigte in Ihrem Bericht ein leichtes Plus auf. Die Kassenprüfer  stellten eine ordentlich geführte Kasse fest. Rolf Mangold stellte den Antrag auf Entlastung.

Der Bericht der Aktiven Fußballer von Thomas Adam zeigte auf, dass das Ziel Tabellenplatz 3 in der Runde 2012/13 erreicht wurde. Mit dem aktuellen 5. Platz in der Vorrunde liegen wir aus unterschiedlichen Gründen hinter den gesteckten Erwartungen. Christina Stegmaier von den Fußballdamen der Landesliga zeigte sich zufrieden mit dem 9.Platz der abgelaufenen Saison 2012/13. Der derzeitige Tabellenstand zeigt aufgrund verletzungsbedingter Spielerinnen nicht das Potential das in der Mannschaft steckt. Sehr zur Freude berichtete sie, dass fünf Spielerinnen aus der eigenen Jugend  dazu gekommen sind.

Aus dem Bericht von Achim Utz  war zu entnehmen, dass in 2013 der Fußballjugendspielbetrieb von den Bambinis bis zu der A-Jugend stattfand. Die Trainer- und Betreuersuche steht ganz oben auf der Agenda.  Der sportliche Erfolg nahezu aller Jugendmannschaften bestätigt die gute Zusammenarbeit im Sinne der Kinder und Jugendlichen  von der Spielgemeinschaft Durlangen und Spraitbach.

Anke Birner stattete ihren Bericht über die vier Freizeitgruppen, die überwiegend im Fitness- und Gesundheitsbereich aktiv sind, ab. Das Kinderturnen, das in vier Gruppen eingeteilt ist,  hat nach wie großen Zulauf. Neu sind zwei Schülermentoren und die Gruppe Hip-Hop, die von Veronika Schäfer geleitet wird.

Otto Möllmann berichtete von den aktuellen Plätzen der einzelnen Mannschaften.

Zudem machte er Werbung in eigener Sache,  da er auf der Suche nach Schützen ist. Das Gemeindewanderpokalschießen findet von 13. – 16. März 2014 statt.

Rolf Mangold, Leiter der AH, berichtete von sportlichen sowie kameradschaftlichen Aktivitäten. Neuerdings ist Bernd Scardovi Spielleiter in der AH.

Nach den Berichten führte Bürgermeister Peter Kühnl die Entlastung herbei, die einstimmig erteilt wurde. Wie es sich für einen Sportverein gehört, verlangte der Vorsitzende  eine sportliche Einlage von seinen Mitgliedern ab. Einarmige Liegestütze waren gefordert. Dabei lag unter großem Beifall Damian Schwierz mit 20 Einarmigen vor Felix Paschko.

Für ein Vordach für Festveranstaltungen bzw. Regenunterstand  an der Schützenhalle musste satzungskonform ein Antrag gestellt werden. Diesem Antrag wurde einstimmig zugestimmt.

Ehrungen sind die Möglichkeit Danke zu sagen.

Für 25 Jahre Treue zum TSV: Bernd Abele, Elisabeth Kunz, Ute Nielsen, Andre Riedinger und Jutta Weller.

Für 40 Jahre: Karl-Gerhard Berroth, Bernd Mangold und Walter Schaaf.  

Zu Ehrenmitgliedern wurden ernannt: Ingrid Berroth, Ilona Haug, Walter Laun, Renate Riedinger, Manfred Scholz und Eddi Tejcka. 

Für 5 Jahre ehrenamtliche Tätigkeiten: Christina Stegmaier (Leiterin Damenfußball),  Rita Kunz(Leiterin Volleyball). 

Für 100 Fußballspiele: Waldemar Makowski, Korbinian Kissling, Marc Adam, und  Paul Seitz.

Für 200 Spiele: Thomas Kunz.

Bei den Wahlen kam es zu folgenden Ergebnissen: 1. Vorsitzender Heiner Schmid,

Kassiererin Susanne Bilzer-Grupp,  Schriftführerin Julia Herbst, Öffentlichkeitsarbeit Julia Herbst und Heiner Schmid, Kassenprüfer Klaus Dieter Strobel. In den Abteilungen gewählt und durch die Hauptversammlung bestätigt: 1.Leiter Aktive Fußball André Kunz, 2.Leiter Aktive Fußball Thomas Adam, 2.AH-Leiter Günter Schulz, 2.Leiterin Freizeitsport Manuela Schmidt, 2.Leiterin Schützen Julia Herbst.

Als Novum stellte sich heraus, dass kein Jugendleiter gefunden wurde.  Als interimistische Lösung teilen sich Ursula Adam, Julia Herbst Manuela und Armin Schmidt die Aufgaben. Ebenso konnte kein zweiter Vorsitzender gefunden werden.

Susanne Bilzer-Grupp wurde mit Dankesworten und einem Geschenk als 2.Vorsitzende verabschiedet. Eduard Tejcka, der über 15 Jahre Platzkassier war, wurde ebenfalls verabschiedet.

Im Ausblick auf 2014 wurden Termine bekannt gegeben. Zum Abschluss der Versammlung wurde das TSV-Lied gemeinsam gesungen.