Jahreshauptversammlung 2015

 Jugendleiter beim TSV Ruppertshofen gesucht

Im vollbesetzten Vereinsheim des TSV Ruppertshofen begrüßte der Vorsitzende Heiner Schmid neben den Mitgliedern und Ehrenmitgliedern auch Bürgermeister Peter Kühnl und Mitglieder des Gemeinderates. In seinem Bericht streifte Schmid nochmals die Highlights des abgelaufenen Jahres. Dank sagte er Herbert Saur für seinen Einsatz bei der Sportplatzpflege und für die Akquise neuer Partner für die Bandenwerbung. Für die Arbeiten im und ums Vereinsheim dankte er Heinz Scardovi, Timo Zeller und Josef Kincer sowie weiteren.

Die schon längere Suche nach einer Jugendleitung stellt sich als schwierig heraus, obwohl 4 Helferinnen als Unterstützung parat stehen. Der Vorsitzende zeigte ausführlich die Konsequenzen auf, wenn niemand gefunden werden sollte.

Kassiererin Susanne Bilzer-Grupp zeigte in Ihrem umfangreichen Zahlenwerk eine schwarze Null auf. Die Kassenprüfer Klaus-Dieter Strobel und Rolf Mangold stellten eine ordentlich geführte Kasse fest. Rolf Mangold stellte den Antrag auf Entlastung.

Der Bericht der Aktiven Fußballer von Thomas Adam zeigte auf, dass das Ziel Relegationsplatz unglücklicherweise verfehlt wurde. In der Vorrunde der aktuellen Saison ist man mit dem derzeitigen 9. Platz weit hinter den Erwartungen zurück geblieben. Ursula Adam berichtete, dass Manuela und Armin Schmidt sowie Julia Herbst und sie interimistisch die Jugendleitung für diese Saison übernommen haben.

Sie berichtete, dass für alle Jugendmannschaften Trainer gefunden wurde. Eine Spielgemeinschaft für die B-Mädchen wurde erfolgreich mit dem TV Herlikofen auf den Weg gebracht. Die Spielgemeinschaft mit Durlangen und Spraitbach im männlichen Jugendbereich funktioniert gut.

Christina Stegmaier zusammen mit Jessica Adam, Leiterin der Damenmannschaft, berichtete, dass die Mannschaft einen Schritt zurück in die Regionenliga machen mußte. Gestärkt mit der Erfahrung und entsprechenden Neuzugängen steht die Mannschaft zum Abschluss der Rückrunde auf dem ersten Platz.

Otto Möllmann berichtete von den aktuellen Plätzen der einzelnen Mannschaften. Zudem machte er Werbung in eigener Sache, da er auf der Suche nach Schützen ist. Das Gemeindewanderpokalschießen findet vom 12. bis15. März 2015 statt.

Anke Birner stattete ihren Bericht über die Freizeitgruppen(Mutter-Kind-Turnen, Kinderturnen, Fit-Mix/Skigymnastik, Aerobic, Fit for ever, Volleyball und Hip hop) ab.

Nach den Berichten führte Bürgermeister Peter Kühnl die Entlastung herbei, die einstimmig erteilt wurde.

Ehrungen sind die Möglichkeit Danke zu sagen.
Für 25 Jahre Treue zum TSV: Rita Kunz, Stefanie Laun und Bärbel Matthias.
Für 40 Jahre: Elfriede Munz, Günter Bareis, Eberhard Kunz, und Gerhard Miksche.

Zu Ehrenmitgliedern wurden ernannt: Inge Forster und Georg Müller.

Für 100 Fußballspiele:Damen: Ina Pflüger, Anja Hägele, Anja Stümpfig,  Herren: Tim Adam, Felix Paschko, Tim Schaaf.

Für 200 Spiele:Damen: Christina Stegmaier, Jessica Adam. Herren: Alexander Haas.

Eine ganz besondere Ehrung bekamen von Bernhard Elser Ursula Adam die Bronze Ehrennadel vom STB und Anke Birner die bronzene Ehrennadel vom DTB für ihre langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten im Turnen ausgehändigt.

Bei den Wahlen kam es zu folgenden Ergebnissen:
2. Kassier (Mitgliedsverwaltung) Stefanie Laun,
Schriftführerin Julia Herbst,
Öffentlichkeitsreferent Julia Herbst und Heiner Schmid,
Sportplatzkassier Walter Laun,
Kassenprüfer Rolf Mangold.

In den Abteilungen gewählt und durch die Hauptversammlung bestätigt:
1. Leiter Aktive Fußball André Kunz,
1. Leiterin Damen Jessica Adam und Chritina Stegmaier,
2. AH-Leiter Waldemar Makowski,
1. Leiter Schützen Otto Möllmann,
1. Leiterin Freizeit Stefanie Laun.
Ebenso konnte kein Jugendleiter und kein zweiter Vorsitzender gefunden werden.

Anke Birner wurde als Leiterin Freizeit verabschiedet.

Im Ausblick auf 2015 wurden Termine bekannt gegeben.

Zum Abschluss sang die Versammlung gemeinsam das TSV-Lied Blau und Weiß.